Nachrichten

Virus-Epidemie: US-Klinik schickte Ebola-Patient zuerst nach Hause

Der mit Ebola infizierte Mann hatte in Dallas Kontakt mit Kindern, und er war vor der Quarantäne bereits in einem Krankenhaus, wo die Gefahr nicht erkannt wurde. Außerdem flog er über Washington ein.

Rücktritt: Zu viele Pannen für Obamas angezählte Sicherheitschefin

Nach einer Reihe von Skandalen tritt die erste weibliche Direktorin des Secret Service zurück. Präsident Obama wollte sein Leben und das seiner Familie nicht mehr in die Hände von Julia Pierson legen.

Hongkong: Studenten blockieren Zugang zum Regierungssitz

Das Ultimatum der Demonstranten in Hongkong für den Rücktritt von Regierungschef Leung läuft am Donnerstag ab. Erste Barrikaden sind gebaut. China verbittet sich derweil jede Kritik aus dem Ausland.

"Welt"-Nachtblog: ++ Mexiko schnappt den gefürchtetsten Drogenpaten ++

Sie erwischten ihn im Fischrestaurant: Die mexikanische Armee hat den Kopf eines der schlimmsten Verbrechersyndikate gefasst. Auch seine Verkleidung half ihm nicht. Mehr Nachrichten im Nachtblog.

Odenwaldschule: Auch Lehrerinnen missbrauchten ihre Schüler

Anne Will wollte Licht in die Geschehnisse an der Odenwaldschule bringen. Ein Missbrauchsopfer erzählte in ihrer Talkshow Erschütterndes. Und dann stellte Will die Frage nach dem Warum.

Kriminalität: Mafia und Rockerbanden sind auf dem Vormarsch

Die organisierte Kriminalität hat Deutschland im Griff: Die Zahl der Ermittlungsverfahren steigt deutlich. Wohnungseinbrüche und Autodiebstähle gehen zunehmend auf das Konto von Banden.

Champions League: Jürgen Klopp hat jetzt Glück mit den Stürmern

Der Ligastart von Borussia Dortmund war holperig. Doch gegen den RSC Anderlecht zündeten Immobile und Ramos ? und nahmen ihrem Trainer eine Last von der Seele. Sogar die Abwehr hielt diesmal dicht.

Astronomie: Riesige rechteckige Struktur auf dem Mond entdeckt

Die US-Raumsonde "Grail" hat unter der Oberfläche des Mondes eine gigantische nahezu rechteckige Struktur aufgespürt. Die Schwerkraftanomalie liefert neue Hinweise zum Ursprung des "Mannes im Mond".

Schiffsunglücke: Rätselhafte Kollision der Container-Giganten

Experten grübeln über die Ursache des Zusammenstoßes zweier riesiger Containerschiffe im Suez-Kanal. Die betroffenen Reedereien können sich an keinen vergleichbaren Fall erinnern.

Marianne Faithfull: "Verdammte Hölle! Wie habe ich nur überlebt?"

Sex, Heroin, Rock'n Roll: Marianne Faithfull ist mittlerweile 67 und hat gerade ihrer dritte Autobiographie veröffentlicht. Ein Gespräch über Krücken, soziale Netzwerke und die Sucht nach Leben.



Astronomie: Riesige rechteckige Struktur auf dem Mond entdeckt

Die US-Raumsonde "Grail" hat unter der Oberfläche des Mondes eine gigantische nahezu rechteckige Struktur aufgespürt. Die Schwerkraftanomalie liefert neue Hinweise zum Ursprung des "Mannes im Mond".

Walrosse: Alaska erlebt einen kolossalen Massenansturm

Die Nordwestecke der USA wird zur Zuflucht für Zehntausende Walrosse. Naturschützer vermuten, dass die riesigen Tiere wegen des zurückgehenden Polareises dort sind. Es gab bereits eine Massenpanik.

Biologie: Pflanzen schicken Gen-Code an Nachbarn

Ribonukleinsäuren sind für Pflanzen mehr als nur Übersetzer für Erbinformationen: Sie dienen auch als Botschafter. So teilt eine Pflanze ihrem Nachbarn mit, wenn sie von Schädlingen befallen ist.

Physik: Das Higgs-Teilchen kommt ins Guinnessbuch

Am größten, am höchsten, am stärksten: Das europäische Forschungszentrum Cern ist bereits mit drei Rekorden im Guinnessbuch. Nun kommt ein neuer Eintrag hinzu ? und der lässt sich nicht mehr steigern.

Amsterdam: Weltweit erster Zoo für Mikroben eröffnet

Bizarre Kotpilze, körperbesiedelnde Bakterien, tödliche Viren: Vieles was im "Micropia" in Amsterdam, dem weltweit ersten Zoo für Mikroben, präsentiert wird, hat Gänsehauteffekt.

Verhaltensforschung: Schlaue Schimpansen lernen voneinander

Schimpansen schauen sich von Artgenossen ab, wie man Werkzeuge benutzt. Das haben Forscher erstmals in freier Wildbahn beobachtet. Sie nennen es "soziales Lernen" ? eine Voraussetzung für Kultur.

Mangrovenwälder: Gefahr für die Schutzschilde tropischer Küsten

Mangroven haben sich perfekt an die Lebensbedingungen an Küsten angepasst: Sie wachsen im Salzwasser und sind Lebensraum etlicher Tierarten. Nun warnen Umweltexperten vor dem Verlust dieses Ökosystems.

Umwelt: Warum Windräder für Fledermäuse fatal sind

Schätzungen zufolge werden allein in Deutschland jährlich Tausende Fledermäuse von Windrädern erschlagen. Forscher haben nun womöglich die Ursache gefunden: Die Tiere verwechseln die Anlagen mit Bäumen.

Artenschutz: Nur noch halb so viele Tiere wie vor 40 Jahren

Schuld ist der Mensch: Seit 1970 ist die Zahl der Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien auf der Welt drastisch zurückgegangen. Besonders dramatisch bei Süßwasserfischen ? und auf einem Kontinent.

Nachhaltig im All: Mit "Lego"-Satelliten gegen Weltraumschrott

Forscher entwickeln langlebige Satelliten, die man von der Erde aus reparieren kann. Dazu werden sie modular aufgebaut, damit defekte Bauteile von Service-Robotern im All ausgetauscht werden können.

Mit freundlicher Unterstützung von WELT Online



zurück



Druckbare Version